KLINISCHE SEMINARE 2019/2020

03/20 Phänomenologie – Körper – Tanz – Gestalt

Eine phänomenologisch ausgerichtete Körper- und Tanzerfahrung beginnt mit der Wahrnehmung im „Hier und Jetzt“. Gegenwärtigkeit zu erreichen bedeutet, vom Denken ins Spüren zu kommen, die leiblichen Sinne zu öffnen für die innere sowie nach außen gerichtete Wahrnehmung. Denn phänomenologische Erkenntnis ist an leibliche Funktionen gebunden, an das von Merleau-Ponty beschriebene Leibwissen, das sich im nicht-sprachlichen Erfahrungsraum erschließt. Es ist Ursprung aller Ausdrucks- und Erfahrungsräume und Weg zu einem sich-selbst-Verstehen sowie einem leiblichen Verstehen des Anderen.

 

Dieser Workshop gibt eine Einführung in das Grundprinzip phänomenologisch geprägter therapeutischer Prozesse, einen wertfreien Raum jenseits von Interpretation und Analyse entstehen zu lassen. Der Weg führt über die Differenzierung von leiblicher Wahrnehmung zur Erweiterung des Bewegungsausdrucks im Tanz und im Malen. Bilder, aus der Bewegung entstanden, werden in ihren Ausdrucksphänomenen beschrieben und in der Suche nach einer offenen Gestalt in Bewegung übersetzt. Die offene Gestalt verwandelt sich spürbar im Bewegungsprozess und sichtbar in einem weiteren Bild, das in der ‚stillen‘ Sprache der Poesie die erfahrene Botschaft zum Ausdruck bringt. Ein Erkenntnisprozess findet seinen Abschluss.

 

Termin
13. bis 15. März 2020

 

Teilnahmegebühr
320,00 Euro / 690,00 SFr. (inkl. Raumkosten)

 

Tagungsort
München

 

Trainerin
Ursula Schorn, M.A.
M.A. Master-Studium in Tanztherapie (USA); am Fritz Perls-Institut graduierte Tanz- und Gestalttherapeutin; Ausbildung zum Halprin Practitioner am Tamalpa Institut, Kalifornien. Co-teaching mit Anna Halprin am Esalen Institut, USA. Sie studierte und lehrte Musik- und Elementaren Tanz am Mozarteum/Orff Institut, Salzburg und in den USA. Langjährige Hochschultätigkeit in Berlin als Medienpädagogin. Sie ist heute in freier Praxis als Tanz- und Gestalttherapeutin in Berlin tätig und leitet Fortbildungen im In- und Ausland. Ursula Schorn ist Co-Autorin des 2009 erschienenen Buches: „Anna Halprin. Tanz – Prozesse – Gestalten.“ Kieser Verlag, München, 2. Auflage 2013. Das Buch ist in englischer Sprache herausgegeben: „Anna Halprin. Dance – Process – Form.” Jessica Kingsley Publishers, London and Philadelphia 2015.

 

ANMELDUNG
WEITERE KLINISCHE SEMINARE
DOWNLOAD PROGRAMM
INFOANFORDERUNG