ABSCHLUSSARBEITEN

von Teilnehmer*innen am IGW

 

Hier finden Sie Abschlussarbeiten unserer Teilnehmer*innen, aufgelistet nach Autor*innen. Die Abschlussarbeiten können im IGW oder eventuell auch bei einem Haupttrainer/einer Haupttrainerin eingesehen werden. Ein Teil der Abschlussarbeiten unterliegt der Schweigepflicht und steht daher nicht zur Einsicht zur Verfügung.

*Einsicht nicht möglich

 

ABSCHLUSSARBEITEN GESTALTTHERAPIE

Stand April 2019

 

ALBRECHT, Dr. phil. Kerstin
S. und der Angstbär – Eine gestalttherapeutische Begleitung von Mutter und Tochter in die Selbständigkeit
2006

 

AMMEL, Ulrike
Gestalttherapie und Dialektisch-Behaviorale Therapie; Chancen einer Integration
2005

 

AMBROS, Karl
Gestaltgruppentherapie in der Behandlung suchtmittelabhängiger Menschen im Rahmen der therapeutischen Gemeinschaft Schloss Börstingen
1995

 

ANDRUSCH, Claudia
Achtsamkeit und Begegnung in der Gestalttherapie
2005

 

*ANGERHAUSEN, Diana
„… und dann schlug der Engel dem heiligen St. Joseph den Kopf ab ….“ Falldarstellung einer gestalttherapeutischen Begleitung und Begegnung
2016

 

ANHORN, Gabrielle
Falldarstellung
2010

 

ATANES, Monica
Total normal – abnormal, der Weg zu mehr Akzeptanz und Sicherheit.
Falldarstellung
2011

 

ANTWEILER, Carmen
Gestalttherapie in der frauenspezifischen Suchtarbeit Prozesse und Fallanalyse
2008

 

AUSTERMANN, Jan Dirk
Möglichkeiten und Grenzen gestalttherapeutischer Arbeit in einer Diakonischen Einrichtung für Menschen mit einer geistigen Behinderung dargestellt anhand eines Fallbeispiels.
1999

 

BALDINGER, Jonathan
Gestalttherapie und Pikler Pädagogik
2015

 

BAUDER, Rosanna
Falldarstellung
2005

 

*BAUMANN, Claudia
„Wie die tiefe Freundschaft mit dem inneren Kind hilft, Gefühlschaos, Sucht und Traumata zu überwinden“
Prozessorientierte Arbeit mit Frau G. unter gestalttherapeutischem Blickwinkel
2008

 

*BAUMANN, Nathalie
Gestalttherapeutisches Arbeiten an der Beziehungsfähigkeit einer Jugendlichen
2010

 

BAUMANN, lic. phil. Stefan
Gestalttherapeutisches Gruppenarbeit mit Jugendlichen aus rechtsextremistischen Kreisen
2004

 

BAYER, Dr. Ute
Fit für Ihr soziales Engagement. Ein sozail-emotionales Kompetenztraining für Personen in sozialen Berufen sowie ehrenamtliche HelferInnen
2009

 

BECHT, Eva-Maria
Falldokumentation einer 20-jährigen Klientin mit Anorexia nervosa
1994

 

BECK-SAMMLER, Margarethe
Ich bin nichts wert. Die Therapie mit Frau K.
1994

 

BELMANN, Helene
Die Arbeit mit Frau S.
1990

 

BENDEL, Beate
„Sein-Dürfen?“
Beendigungshandeln in der Gestalttherapie anhand einer Fallarbeit mit einer Klientin
2017

 

BERBERICH-LEISEN, Eva
Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltberatung im Arbeitsfeld „Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen“
2001

 

BERTHEL, Monika
Co-Abhängigkeit. Gestalttherapeutische Begleitung bei Enttäuschungen
1996

 

BERTSCH-GUT, Renate
Unterricht ist keine Therapie, aber er kann therapeutisch wirksam sein
2012

 

*BESTECK, Anne
Gestalt(therapie) in Alltag und Gemeinschaft
2011

 

*BESTECK, Christian
Ich muss das nicht machen, aber ich traue es mir zu!
Falldarstellung: Therapie eines Klienten mit Angstsymptomen
2018

 

BOLLER, Corinna
Gestalttherapeutisches Handeln in der Arbeit mit Jugendlichen und Jungerwachsenen am Beispiel der Arbeit in der SOS-Wohngruppe Eimsbüttel in Hamburg
2003

 

BONGARDT, Michael
Freiheit statt Untergang
Gestaltberatung im Spannungsfeld von institutioneller Einbindung und persönlicher Freiheit am Beispiel der Arbeit mit Ordensfrauen
1997

 

BUCHER, Lukas
Kurzzeitgestalttherapie in der Schulpsychologischen Praxis.
Eine Auseinandersetzung mit dem Einsatz der Gestalttherapie als Kurzzeittherapie im schulpsychologischen Umfeld anhand der Sichtung der Literatur und dreier Fallbesprechungen
2016

 

BRANDT, Klaus
Auseinandersetzungen mit Entwicklung und Verlauf eines therapeutischen Prozesses am Beispiel von Gerd
1991

 

BRENNER, Anna
Ansätze und Aspekte der Gestalttherapie/-beratung in einer Herz- und Kreislaufklinik – vorwiegend mit Patienten aus der Handwerker – und Arbeiterschicht
1990

 

*BRENZIKOFER, Charlotte
Auf dem Weg in die Lebendigkeit.
Falldarstellung
2011

 

BREUNINGER-BALLREICH, Susanne
Gestalttherapeutische Arbeit mit einer depressiven Klientin
2002

 

BRUCKMANN, Sabine
Falldarstelung
2006

 

BUCHERER, Gabriele
Falldarstellung einer ambulanten Gruppentherapie mit Alkohol konsumierenden Frauen
2006

 

BÜCKER, Norbert
Ich will darauf achten, was ich will, um es dann auch zu tun
1999

 

BÜRKI-BROOS, Christina
Meine Gestaltarbeit am Beispiel von Frau M.
2007

 

BUONVICINI, Prisca
Hallo Mister Hyde, who are you? Dialog- und Stuhlarbeit mit dem Deliktteil
Eine gestaltttheapeutische Intervention in der integrativen deliktorientierte Psychotherapie zur Deliktprävention
2010

 

BURKHARDT, Christina
Frau G. – Reflexionen zu einer gestalttherapeutischen Begegnung
1990

 

BUSER, Samuel
Gestalttherapie im Strafvollzug. Einführung in die therapeutische Arbeit im Strafvollzug.
Ein integrativ-gestalttherapeutischer Ansatz.
2004

 

CEBULLA, Susanne
Lebendige Beziehungen – Gestalttherapie in der Intensivmedizin
2002

 

CLOOS, Stefan
Beschreibung des Therapieprozesses von Herrn S. im Rahmen einer teilstationären Drogentherapie unter besonderer Berücksichtigung diagnostischer Verfahren
2005

 

*CORNIDES Dr., Eva
Die Kunst der ressourcenorientierten Unterstützung versus veränderungsorientierte Interventionen. Prozeessorientierung, Timing und Dosierung in der Psychotherapie
2014

 

DAHINDEN, Barbara
Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der gestalttherapeutischen Arbeit mit einer einfach und einer mehrfach traumatisierten Klientin
2007

 

DEGONDA, Martina
Gestalttherapie und Hypnotherapie – Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust
2001

 

DEHM, Patrick
Der Gestaltansatz in der Organisationsberatung
2003

 

DAHINDEN, Barbara
Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der gestalttherapeutischen Arbeit mit einer einfach und einer mehrfach traumatisierten Klientin
2007

 

DE LAS HERAS, Brigitta
Gestalttherapeutische Arbeit im Frauenhaus. Therapeutische Gespräche mit Melanie
1990

 

DELGORGE, Marianne
Arbeit mit Angst. Bericht über eine Therapie mit einer Angst-Klientin
1993

 

DEVENOGE, Rahel
Laufen verleiht Flügel. Sport in der Psychotherapie
2016

 

DIEKMANN, Petra
Die Einzeltherapie mit Christina B.
1991

 

DIMPFLMEIER, Hilde
Irmtraud – Dokumentation einer gestalttherapeutischen Begegnung
1992

 

DIETHELM-WOLFISBERG, Lisabeth
Der Gestaltansatz in der Arbeit an der Berufsfachschule
2011

 

DILLIER, Monika
Der „bodenlose“ Mann
2017

 

*DLUGOSCH, Sandra
„Wenn Kontakt Gefahr bedeutet ….“
Gestalttherapeutische Arbeit mit frühen Bindungstraumatisierungen“
2012

 

DRÄGER-WITT, Barbara
Simone – Punkerin und dick
1990

 

DRECHSLER, Maria
„Lebendige Beziehung“. Vorstellung einer langjährigen therapeutischen Beziehung
2014

 

DULLENKOPF, Rolf
‚Homo Faber‘ aus gestalttherapeutischer Sicht – eine Studie des Romans von Max Frisch
1992

 

DÜLBERG, Gabriele
Gestalt im Rahmen der Geistlichen Begleitung innerhalb des Arbeitsfeldes  einer Mentorin für Theologiestudierende
2009

 

DVORSKY, lic. Phil. Diane
Gestalttherapeutische Haltung und ethische Richtlinien in der Forschung am Beispiel einer Studie zur Psychoseforschung
2006

 

*ECKEN, Susanne
Zu Fuss nach Paris – eine Therapiebeschreibung
2014

 

ECKHARD, Lisa
Scham und Dissoziation. Die Traumabewältigung einer 17-jährigen Patientin – Eine Falldarstellung
2015

 

EGGENBERGER, Regina
Zwangsstörung und Gestalttherapie
2010

 

EGGER, Ulrike
Geschlechtersensible Gestalttherapie
2010

 

EHRAS, Karl-Heinz
Ein guter Junge – Falldarstellung einer gestalttherapeutischen Behandlung eines drogenabhängigen Mannes
1993

 

EIFF, Ursula
Darstellung einer gestalttherapeutisch orientierten sonderpädagogischen Förderung bei Jungen einer fünften Hauptschulklasse
1998

 

EISENHARDT, Sigrid
Gestalttherapeutisch orientierte Beratung – Wahrnehmungsschulung und Prozessbegletung
2007

 

*ELMER Tamara
Das goldene Ei und der Kontroll-Freak
2017

 

*ENGELBERGER, Lisa
Reisen nach innen und Wege nach aussen. Kreative Medien in der Gestalttherapie mit Kindern und Jugendlichen
2013

 

ENGELMANN, Sabine
GestaltCoaching – eine Begriffserklärung
2015

 

ENGETER, Martina
Anna, das Mädchen aus der Drachenburg. Eine Therapie zur Selbstwertproblematik
1995

 

*ENGLERT, Katja
„Das fehlende Fotoalbum“. Wie die Arbeit mit dem Inneren Kind zur Grundlae meiner Identität als Gestalttherapeutin wurd.
2009

 

*ESCHGFÄLLER, Birgit
Gestalt als Beziehungserfahrung.
Bindung, Entwicklung und Kontakt im Jugendalter im Kontext von Elternhaus du Schule
2019

 

FAHRBACH, Frieder
Es kann nicht sein, was nicht sein darf – von Einbildung und Wirklichkeit –
1993

 

FALLER, Heike
Gestalttherapeutische Elemente in der Arbeit mit Borderline-Pat. im Rahmen einer stationären Suchttherapie
1996

 

*FALK Angela Shyama
Die Parallelen zwischen der Gestalttherapie und feministisch-kritischer Psychotherapie und die Bedeutung der Intersektionalität
2018

 

FEHLING, Andrea
„Eine runde Sache!?“ – Falldarstellung eines 50stündigen einzeltherapeutischen Prozesses aus gestalttherapeutischer Sicht.
2008

 

*FINCK, Christel
Lampenfieber XXL. Gestalttherapie bei Bewertungsangst
2012

 

FIORITTO, Lucina
Die Robbe im Sensemannpelz – Ein Fallbericht
2015

 

FISCHER, Franz
ungetrennt und unvermischt
Zum Verhältnis von Psychotherapie und Spiritualität
2008

 

FISCHER, Johanna, lic. phil
„Schwiizerdüütsch“ oder Standarddeutsch: Welche Sprache spricht deine Seele? Gestalttherapeutische Bedeutung und Nutzung von unterschiedlichen Sprachvarietäten und Sprachwechseln am Beispiel von schweizerdeutscher Mundart und Standarddeutsch
2017

 

FISCHER-HUNTER, Susanne
Du lehrst am besten, was Du selbst am dringensten lernen mußt. Darstellung des wechselseitigen Lern – und Therapieprozesses zwischen Klientin und Therapeut
1990

FLÖRCHINGER, Paul
Die Bulimie eine Selbstwert- und Beziehungsstörung – der Weg zum ‚wahren‘ Selbsterleben
2003

 

FOLLATH, Liliane
Spuren im Sand
2016

 

FORRER, Brigitte
Wie lässt sich Sozialarbeit mit dem Gestaltansatz verbinden? – Eine Darstellung anhand von Elternprozessen in der Jugend- und Familienberatung Kloten
2006

 

FRANK, Heike
Gestalttherapie bei Eßsucht – Überwindung der leidvollen, scheinbaren Sicherheit, gewonnen über maßloses Essen, durch die Steigerung der Awareness
und durch die Entwicklung von Grenzen
1998

 

FRESSER-KUBY, Regine
Gestaltarbeit in der Forensik mit einem schizophrenen Sexualdeliquenten – aus Kasachstan
2002

 

*FRIEDRICH, Daniela
Der „leere“ Stuhl als Chance für emotionale Veränderungsprozesse am Fall Iris
2015

 

*FRICKER, Franziska
Gruppentherapie für Kinder mit sozialen Schwierigkeiten- ein Projekt aus gestalttherapeutischer Sicht
2006

 

FRISCHKNECHT, Gabriela
„Den Kirschen zuzusehen, wie sie vor Reife platzen ist Hochgenuss“
Geschichte einer Anorexie und Bulimie
2004

 

FRÖTSCHNER, Christine
Der gestalttherapeutische Ansatz in der Arbeit mit Suchtmittelabhängigen in der forensischen Ambulanz des KPPPM Schloss Werneck
2019

 

FROHN, Alexander
Einige gemeinsame Schritte mit Ariane V. auf ihrem Weg, sich selbst mehr zu akzeptieren
1991

 

*FUCHS, Christian
Gestalttherapie und Trauma
2019

 

GABBE, Barbara
Prozessanalyse einer gestalttherapeutischen Einzelpsychotherapie
Gestalttherapie als Prozess energetischer Transformation
1998

 

GAJDACZ, Sylvia
Das Lächeln der Lisa M.
2006

 

*GEGENFURTNER, Birgit Elke
Gestaltberaterische Arbeit im Berufsfeld der Ernährung. Alles oder Nichts oder „Wenn die Lawine losgeht“
2019

 

GERSTADT, Jutta
Kreativität und Körperprozesse als Elemente der Gestalttherapie
2001

 

GIBRAN, Khalil
Reflexion meiner methodischen Grundsätze und eines Therapieprozesses über in Jahr
2014

 

*GIGER, Vreni
Paarberatung im Einzelsetting
2019

 

GLANZER, Otto
Stationäre Gestalt-Therapie mit schwer verwahrlosten Jugendlichen
1995

 

GLAS, Gabriele
Ein gestalttherapeutischer Ansatz innerhalb der Arbeitstherapie
1998

 

GÖBEL, Christiane, Dr.
Gestalttherapeutische Aspekte in einer Praxis für Lungenheilkunde
2001

 

GORINI, Marco
Falldarstellung
2006

 

GORINI, Nicole
Falldarstellung
2006

 

GOTH-ZECK, Sigrid
Eine Gestaltberatung
2008

 

GRAF, Monica Somacal
Ein Schritt in Richtung Gleichstellung – Aufbau einer Frauenberatungsstelle als Beitrag zur Förderung weiblicher Identität
1999

 

GRIEGER, JOACHIM
Zulassungsarbeit
2009

 

*GROTH, Erika
Möglichkeiten und Grenzen der Beratung in einem Blindenheim
2002

 

*GRÜTER, Markus
Max Bär. Dokumentation eines Therapieverlaufs in der Klinik
2013

 

*GRUNER, Kei
Ein Stück Weg zusammen gehen. Eine gestalttherapeutische Falldarstellung
2019

 

*GRUNSCHEL, Birgit
Gestaltberatung in der Zentralen Studienberatung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster – WWU
2001

 

HABERZETTL Dr., Anne
Eigene Krise und therapeutische Arbeit oder Die kreative Kraft der Konfluenz
1998

 

HÄFNER, Michaela
Prozesse in der Sozialpädagogischen Familienhilfe aus gestalttherapeutischer Sicht
2003

 

HAGER-DUDLER, Priska
Die Rose von Jericho zum Blühen bringen. Reflexion eines therapeutischen Veränderungsprozesses
2012

 

HALLER Marita
Wechselwirkungen in der Therapie. Ein Praxisbericht.
2005

 

HANASEK, Petra
„Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltberatung im Arbeitsfeld Sozialpädagogische Familienhilfe“
2002

 

HANSEN, Agnes
Klinische Gestalttherapie in der Tinnitusklinik Bad Arolsen –
Fachklinik für neuro-otologische und psychosomatische Medizin
2003

 

HARTMANN, Dieter
Falldokumentation. Gestalttherapie mit einem süchtigen Patienten
1995

 

HAUCK-RAPP, Ute
Gestalttherapeutisch orientierte Reflexion und Beschreibung meiner
Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen im Rahmen der ausbildungsbegleitenden Hilfen
1999

 

HAUSNER, Marlies
Darstellung und Kommentierung des Therapieprozesses einer suchtkranken Frau
1991

 

HECK, Thomas
Weg des Erwachsens. Wie die Gestalttherapie meine Person und mein seelsorgliches Wirken geprägt hat.
2015

 

HEIN, Anette
‚Die wollen doch eh nichts!‘ Die Motivation von Drogenabhängigen in Beratung und Therapie
2003

 

HEINZ, Andrea
Vom Tod ins Leben. Umgang mit offenen Trauerprozessen in der Gestalttherapie
2009

 

HENSEL, Ninon
Begegnungen mit Anna
2017

 

HERRLICH, Brigitte
Darstellung eines gestalttherapeutischen Prozesses
1991

 

HERRMANN, Dr. med. Marion
Der Druck, der mich unter Druck setzt, den Druck nicht zu empfinden
2006

 

HEYER-LA SALA, Astrid
„Hühnerfüsse“. Eine Falldarstellung zu gestalttherapeutischem Handeln mit systemischen Akzenten von einem Mädchen und deren Mutter
2017

 

HILLERS-CHEN, Annette, Dr.
Gestalttherapie in China – „Geht das?“
2017

 

HODEL, Thomas
Therapie mit einem Patienten in einer Klinik für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer
1991

 

*HOFMANN-JÄGER, Natalie
Vollkontakt: Das Rugby-Projekt. Ein therapeutisch-pädagogisches Konzept zur Gewaltprävention bei männlichen Kindern und Jugendlichen
2011

 

HOLZÖDER-RAFF, Sabine
Das erwachsene Leben der Brigitte A.  – Eine therapeutische Begleitung
1998

 

HORNEBER, Karin
Gestalttherapie mit der narzißtischen Persönlichkeitsstörung
1995

 

HUBER, Helga
Gestalttherapie mit süchtigen Borderline-Klienten – Dokumentation eines Therapieprozesses – eine Reise in die Dunkelheit ans Licht
1994

 

HUNZIKER-BIRCHER, Maja
Wachsende Selbstachtung. Eine Falldarstellung aus dem Bereich der Psychotraumatologie
2012

 

*ILKAY, Nursan
Vom Ich zum Du … und zurück
2016

 

INGOLD-MEIER, Dr. med. Sandra
Die Rolle der therapeutischen Beziehung in der Psychotherapie.
Ein gestalttherapeutischorientierter Fallbericht
2011

 

JANSEN-ESTERMANN, Colette
Eine Rose ist nicht nur eine Rose – Ansätze zu einer interkulturellen Gestalttherapie
2003

 

JANSSEN, Annette
Die zwei Seiten einer Medaille: Lebenskraft und Lebensschmerz
Darstellung eines Gestalttherapieprozesses mit einer psychosomatisch erkrankten Klientin

 

JUST-KUTTING, Ulrike
Gestalttherapie in der Kurzzeittherapie
1998

 

KACZA, Christian
Falldarstellung der Klientin Brigitte B.
1991

 

KATERLA, Elisabeth
Eine Verhaltenstherapeutin  nimmt Gestalt an. Zum Versuch einer Integration zweier Therapieverfahren in der psychotherapeutischen Praxis
2004

 

*KAINDL-POHL, Sigrid
„Hier und Jetzt – Ich und Du”. Gestalttherapeutische Impulse für eine menschenfreundliche Seelsorge
2012

 

KELWING Dr., Christiane
Väter und Töchter – Dokumentation der Arbeit mit zwei Angst-Patientinnen
2000

 

*KERNER, Rotraud
„Nicht betreten“ Stabilisierende Therapie bei Traumafolgestörungen – gestalttherapeutisch definiert
2006

 

KERN-SCHLUMPF, Kristina
Wo sich integrative Gestalttherapie und integrative Atemtherapie begegnen – Potenziale und Grenzen der Gestalttherapie und der Atemtherapie im therapeutischen Prozess
2011

 

KEß, Frauke
Planung und Durchführung eines Reittherapeutischen Gruppenangebotes für Kinder zwischen 6-10 Jahren im Rahmen von Sozialpädagogischen Familienhilfe
2006

 

KIND, Marie Louise
Der Körper kann sich der Seele nicht entziehen – Meine Begegnung mit Nasrin.
Ein gestalttherapeutischer Prozess
2016

 

*KINDER, Barbara
Das Kreuz mit dem Kreuz – oder „beiß’ doch mal die Zähne zusammen“
Falldarstellung eines Kontrollzwanges mit Somatisierung
2014

 

KINDHAUSER, André
Mein Beratungsansatz – Eine Standortbestimmung“
2008

 

KINSPERGER STÄMPFLI, Alexandra lic. phil.
Gestaltarbeit & Shiatsu. Versuch einer Verbindung – ZEN mit kurzer Falldarstellung von Frau S.
2017

 

KLAUS, Claudia
„Seine Erinnerungen zum Wünschen einsetzen“ – das Zurückerlangen von Mut und Würde. Ein Fallbericht über Scham und Schuld
2019

 

KLEEB, Petra
Gestalttherapie bei dissoziativer Identitätsstörung (Behandlungsprozess)
2014

 

KLIETSCH, Barbara
Annette S. –  Überlegungen und Reflexionen zu einer gestalttherapeutischen Begegnung
1990

 

KLING, Heidrun
Grenzüberschreitungen. Gestalttherapeutische Arbeit im krankengymnastischen und psychotherapeutischen Setting. Möglichkeiten und Grenzen
2004

 

KLINGER, Angelika
Der erste Kontakt
2000

 

KLINNER, Christiane
Gestalttherapeutische Interventionen in der Supervision
2008

 

KNAB, Susanne
Der Fall „Ines R. oder Von Aufträgen als Kompass im Prozess-Dschungel
2014

 

KÖHL, Barbara
Namensprojekt. Der Name als ein Schlüssel zum Selbst
2012

 

KÖNIG, Maria
Die gestalttherapeutische Arbeit in meinem Berufsfeld
2000

 

KOLB, Ilse
Gestalttherapie: Theorie und Praxis. Anneliese – Falldarstellung einer therapeutischen Behandlung
1994

 

*KOLBA, Krisztina
ROMPC® in der Gestalttherapie – 
Ein junges Verfahren der Traumatherapie und Möglichkeiten seiner Integration in die Gestalttherapie
2013

 

KOLLING, Clemens
Du sollst Dir kein Bildnis machen – Bericht über die Therapie mit Helmut
1991

 

KÖHLER, Dipl. psych. Bärbel
Gestalttherpeutisches Arbeiten in einer frauenspezifischen Suchtberatungsstelle
2005

 

KÖNIGMAIER, Elfriede
Einsatz von Gestaltberatung bei der Motivationsarbeit zur Aufnahme einer Therapie mit Probanden der Bewährungshilfe
1990

 

KOROMZAY, Tibor
„Es scheint als sei ich mir selber doch noch etwas wert.“  Der Prozess einer Veränderung in kleinen Schritten
2009

 

KROIß, Marion
‚Who is all eyes, does not see‘ – Therapie mit Alexandra
1995

 

KRÜGER, Stefanie
Wenn Klienten auch Kollegen sind: Als Gestalttherapeutin in der Stadtreinigung Hamburg
2002

 

KRÜNINGER, Peter
Leben lernen
Gestalttherapie in der Hochschulpastoral
Reflexionen – Erfahrungen – Berichte
1998

 

KRUMBACH, Gerhard
Gestalttherapeutische Behandlung nach sexuellem Mißbrauch eine Falldarstellung mit Reflexionen
1995

 

KÜBLER, lic. phil. Franziska
Therapieprozess mit einer anorektischen Patientin
2005

 

KULLBACH, Gaby
Die Freude neu entdeckter Wege – Lernen in der Gestalttherapie am Beispiel eines Gruppenkonzepts zur Gewichtsreduktion in der medizinischen Rehabilitation
1999

 

KUNZ-WALDIS, Theresia
Stationäre Psychotherapie einer Patientin im schizoaffektiver, depressiver Symptomatik
2007

 

LANG, Beatrix
Falldarstellung
1999

 

LASKOWSKA, Barbara
Worte finden. Die Nöte einer Gestalttherapeutin.
2016

 

LAUBREUTER, Heinz
Eine Therapie
1996

 

LAUSER, Carmen
Integrative Gestalttherapie auf der Grundlage einer Naturheilpraxis
2008

 

LEHMACHER, Johanna
Gestalttherapie mit Drogenabhängigen in der Adaption
1999

 

LENDI, Tina
Von der Vulnerabilität der frühen Eltern-Kind-Beziehung
2011

 

* LEKAJ, Angjelina
Anwendungsmöglichkeiten des gestalttherapeutischen Handelns in der offenen Jugendarbeit.
2016

 

LENGSFELD, Dorothee
Psychotherapie mit Menschen mit geistiger Behinderung kreativ gestalten
Gestalttherapeutische Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung
2007

 

LERNER, Sabine
Lust am Experimentieren wecken oder: dem Wunder immer wieder die Hand hinhalten Zwischenbilanz eines Beratungsprozesses
2014

 

LIEBERHERR, Jann
Die Funktion des Zanghaften – eine Falldarstellung.
2015

 

LÖBER, Claudia
Arbeitserprobung und Gestalttherapie. Darstellung des Gruppen- und eines Einzelprozesses
2005

 

LÖHNERT, Christina Isabelle
Weniger ist mehr. Kreative Anpassung eines gestalttherapeutischen „Aliens“ auf dem Oberberg-Stern“ – Eine Falldarstellung
2015

 

LORCH-WONNEBERGER, Gabriele
Horst – Arbeit über die Gestalttherapie mit einem Klienten
1994

 

LOREK, Georg
‚Meine Angst vor Mundgeruch‘ Reflexion eines (Gestalt-) Therapeutischen Prozesses im Rahmen des betreuten Einzelwohnens
1999

 

LORI, Matteo
„Erziehen Sie meinen Sohn, bitte!“ Therapeutische Begleitung einer Mutter
2006

 

LÜBBERS, Inge
Annäherung an ein gestalttherapeutisches Verständnis von Homosexualität
1991

 

LÜCK, Charlotte
Gestalttherapeutische Begleitung aus einer Krise – Einzelarbeit mit der Klientin Gisela von Oktober 1996 bis Februar 1998
1999

 

MAIER, Anton
Depression und Achtsamkeit. Überlegungen zum achtsamkeitsbasierten und Gestalttherapeutischen Ansatz der Therapie von Depression
2009

 

MANZ, Flurina
Begleitete Selbsthilfe – Gruppenarbeit mit psychisch kranken Menschen
2006

 

*MARSCHALL-KEPPLER, Christine
Falldarstellung Claudia S.
2015

 

MATHIS, Kirsten
Der Anfang einer Therapie oder: Was passiert, wenn Frau M. und Herr S. sich begegnen?
1993

 

MATT-WINDEL, Susanna, Dr.
Nähe – eine radikalhumanistische Perspektive auf Kontakt
2016

 

MAYER, Barbara
‚Ich bin mir wichtig geworden‘ – Gestalttherapie mit weiblich-narzißtischen Patientinnen in der stationären Drogentherapie
1999

 

*M’BENGUE, Miriam
fremd – vertraut
2013

 

*MEGERT, Marie-Louise
Fallbericht Herr S. Schizophren in der Mühle der Justiz
2019

 

MEIER-MÜLLER, Ulrike
Meine Reise mit Anna. Gestalttherapie mit Menschen mit geistiger Behinderung
2019

 

MEILLER, Cornelia
Falldarstellung
2005

 

MEISCH, Bernhard
Katastrophen – Jutta
1992

 

*MELCHERS, Marita
„Der Abschied von der Mutter – das Leben ist (k)ein Wunschkonzert“
2011

 

*MELONI DÄNDLIKR, Silvia
Bericht über eine Integrative Gestalt-Therapie – alles verändert sich, es verändert sich
Das Oberflächliche, es verändert sich das Tiefe
2006

 

MERZ-RICHARDSON, Martina
Der Einsatz gestalttherapeutischer Elemente in der Schwangerenberatung
2006

 

MEYRAT MACK, Nathalie
Gestalttherapie und interne Kommunikation in Unternehmen: Versuch einer Synthese
2006

 

MOESCH LUTZ Claudia
Frau B’s Leben mit Depression und Abhängigkeit. Gestalttherapeutische Falldarstellung
2004

 

MOHR, Gisela
Reflexion eines Gestaltgruppenprozesses mit Frauen. Rückblick auf eine fünfjährige Gruppenwanderung
1993

 

MOISICH, Burkhard
Falldarstellung
2000

 

MOLL, Hans
Sieben Jahre ambulante Gruppenpsychotherapie für Abhängigkeitserkrankte – ein Rückblick
2008

 

*MÜHLBERG, Dorothee
Herr C.. Darstellung und Kommentierung eines Therapieverlaufes
1989

 

MÜLLER, Erika
Erfahrungen einer Gestalttherapeutin in der Psychosomatik.
2005

 

MÜLLER, Helen
Susanne L. Dreieinhalb Therapiejahre mit einer episodischen Trinkerin
2004

 

MÜNSSINGER, Uli
Falldokumentation: Wolfgang
1992

 

*MUTTER, Stephanie
Von der Angst zur Lebendigkeit. Falldarstellung und Reflexion eines Therapieprozesses
2016

 

NEUBURGER, Brigitte
Den eigenen Weg entdecken
2011

 

NEUENSCHWANDER-BERGER, Silvia
Soziale Konflikte am Arbeitsplatz
2005

 

*NIEDERMAYR, Adelheid
Abschlussarbeit
2009

 

NORDWALD, Karin
Gestalttherapie in der psychosozialen Betreuung von drogenabhängigen, substituierten Menschen.
2005

 

*NOSETTI, Laura
Gartentherapie als kreatives Medium in der Gestalttherapie
2017

 

*NOTHDURFTER Dr., Michael Georg
Vom Erleben zum Erkennen
2015

 

*OPPENHEIM, Simone
Begleitung von Frau B: Entwicklung durch ein Gegenüber –
2015

 

ORTH, Stephanie
Gestalttherapeutisches Arbeiten am Beispiel mit Frau B. – Darstellung und Selbstreflexion
1991

 

PARDELLER, Petra
Falldarstellung: Therapeutische Begleitung einer Jugendlichen
2009

 

PETERMANN, Stefanie
Vom Nutzen der Gestalttherapie in der Logopädie-Ausbildung. Die Entwicklung meiner Arbeitsweise in Supervisionsgruppen
2009

 

*PERNTER, Georg
Sehnsucht nach Mehr leben. Sehnsucht nach mehr Leben.
2006

 

*PERSAU, Andrea
Die Anwendung der Gestalttherapie im Berufsfeld der innerbetrieblichen Führungskräfte- und Mitarbeiterberatung eines Großkonzerns
2019

 

PETRUS, Anthony
Case Study – Integrative Gestalt psychotherapy with an Addicted Client
2002

 

PETRUSCHKE, Andrea
Essstörungen
2001

 

*PFAFFINGER, Gerhard
Abschlussarbeit
2001

 

PFEIFFER, Matthias
Falldokumentation – Frau S.
1993

 

PITZ, Wolfgang
Falldokumentation. Gestalttherapie mit einer depressiven Klientin
1994

 

PLAUMANN, Gudrun
Theorie und Praxis der Gestalttherapie in ihrer Anwendung mit Drogenabhängigen in einer Kurzzeiteinrichtung
1993

 

PLETTENBERG-SCHRAPPER, Katja
Gestalttherapie in der Ergotherapie innerhalb der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
2005

 

*PLISZEWSKI, Marion, Dipl. Päd.
Homöopathie und Gestalttherapie – zwei Therapien, eine Praxis
2016

 

POPPELREUTHER, Martin
Gestalttherapeutische Arbeit in einer Onkologischen Fachklinik – Gedanken zur praktischen Anwendung
1997

 

*PROFANTER BAMHAKL, Sabine
Gebt mir Futter damit ich wachsen kann. Eine Fallgeschichte aus der Grundschule
2015

 

PRÖPPER, Michaela
Gestalttherapie als humanistischer Ansatz in der Arbeit mit krebskranken Menschen
Das Trauma der Erkrankung – Phänomenologie und Behandlung
2003

 

PROMIES, Axel
Therapie mit Claudia – Falldokumentation
1990

 

RAUH, Ingrid
Schritte aus Angst und Symbiose
1992

 

REICHERT, Andrea
Das Bild ändert sich. Gestalttherapeutisches Arbeiten  mit inneren Bildern
2012

 

REICHERT, Markus
Gestalt und IFS – Internal Family System. Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen
2018

 

RHYNER, Roland
Gestaltorientierte Beratung und Kreatives Schreiben mit verhaltensoriginellen Jugendlichen im stationären Bereich
2011

 

REICHARDT, Volker
Therapie mit Barbara
1992

 

*REIFFER, Wolfgang
Falldarstellung
2005

 

REINBERGER, Jutta
Sexueller Mißbrauch – ein therapeutisches Konzept für Gruppen mit betroffenen Frauen, dargestellt anhand von themenspezifischen Falldarstellungen aus der Gruppenarbeit mit Anhang zur Zulassungsarbeit
1994

 

REINKOWSKI, Barbara
Gestalttherapeutische Begleitung einer Klientin mit narzisstischem Charakterstil
2000

 

RIEBL, Andreas
Erfahrungen mit  ‚Gestalt‘ in der kirchlichen Jugendbildungsarbeit
1995

 

*RING, Mariann
PRISM, PRISM+, PRISM-S – In Bildern die Person Lesen
PRISM (Pictoral Representation of Illness Self Measure) – aus einer Gestalttherapeutischen Perspektive
2014

 

ROBL-KLING, Gabriele
Die Einzigartigkeit des Seins entdecken. Warum bist du nicht Sussja gewesen?
2013

 

ROESE, Andrea
Die Suche nach dem Selbst oder die goldene Kugel, die der Frosch bringt – Die Therapie von Frau D. unter dem Hinblick narzißtischer Störungen
1999

 

RÖSER, Udo
Gestalttherapie mit Drogenabhängigen – Falldokumentation
1994

 

ROMMEL Johannes/TÖPFER Ulrike
‚Eine Gestaltreise‘ – Die Geschichte eines Videoprojekts
1997

 

ROTH, Iris
Gruppe sucht Gestalt – meine Arbeit mit einer therapeutischen Gruppe von alkoholabhängigen Menschen
2011

 

*RÜFENACHT, Iris
Begegnung. Was rückt ins Licht und was bleibt im Schatten?
2017

 

*RUSCH, Ann
Eine Reise durch ein bewegtes Leben
2007

 

*RYDBERG, Kathrine
Kontakt mal AnDerS*. Gestaltberaterische Arbeit mit Menschen mit Autismus Spektrum Störung
2019

 

SALADIN, Rebecca
Mehrperspektivische Arbeit an der Beziehung. Am Beispiel der Gruppenpsychotherapie auf der Depressions- und Angststation der Klinik Schlosstal ipw
2015

 

SALGE, Gisela
Mein ‚Instrument‘ in der Gestalt-Beratung
1998

 

SCHACHAMEIER, Armin, Prof. Dr.
Gestalttherapie und Soziale Arbeit
2018

 

SCHAUBER, Karl-Peter
Gestalttherapie auf einer gerontopsychiatrischen Depresionsstation: Hintergründe, Settinganalyse, Therapiebeispiele
1995

 

SCHAUER, Dipl.-Psych., Dipl.-Päd. Astrid
Verschiedene Einflüsse im Feld als Bedingungen für Paare und Familien heute
2005

 

SCHAUER, Siglinde
Beleuchtung einer therapeutischen Arbeit aus dem Blickwinkel der Schamdynamik
1994

 

*SCHEDER, Sr. Birgit
Wege die es noch nicht gab er-finden. Der Gestaltansatz in der Ausbildung zur Ordensfrau
2017

 

SCHENKER, Hans-Georg
Die Suche nach dem verlorenen Glück. Die gestalttherapeutische Behandlung von
Eva H. im Langzeittherapiezentrum für Drogenabhängige Wolkersdorf
1994

 

SCHMADERER, Julia, Mag. Dr. phil.
„Warum hat die Kontrolle dann so viel Kraft, wenn die Freiheit doch so viel zu sagen hat?“
Fallarbeit mit einer Klientin mit unterschiedlichen Erscheinungsweisen von Angst
2016

 

*SCHMIDT, JÜRGEN
Gestalttherapie in schulbezogener Kinder- und Jugendhilfe. Elemente einer Skizze aus der
Synopse meines therapeutischen Prozesses und beruflichen Handelns
2007

 

SCHMIDT, Philippe
Integrative Gestalttherapie in der ambulanten Alkohol- und Suchtberatung
Ich kann nicht sein ohne, aber mit geht es auch nicht
2012

 

SCHNEIDER, Elke
Möglichkeiten und Grenzen der Gestalttherapie mit substituierten Drogenabhängigen
1998

 

SCHNELTEN, Lisa
Gestalttherapie für Frauen mit Binge-Eating-Störung in der Frauenberatungsstelle „Frauentreff Elmshorn“
2007

SCHÖPFER, Sabina
Gestalttherapie und Schamanismus
Von Mensch zu Mensch, von Seele zu Seele
2008

 

SCHÖTTLER, Marion
Stand Ort Bestimmung. Ausgangspunkt 6°36’52’ ’0/51°50’22 N
2011

 

*SCHRAMM Birgit
„Werden kennt kein Ende“. Falldarstellung und Reflexion eines Therapieprozesses
2017

 

SCHRAMM, Thomas
Der Einsatz gestalttherapeutischer Elemente in meinem Berufsfeld Schulpsychologie
2009

 

SCHRAMMEK, Cornelia
Klientenzentrierte  Psychotherapie und Gestalttherapie – eine Gegenüberstellung
1991

 

*SCHUEN DECLARA, Angelika
Fünf kontaktscheue Erdmännchen
2019

 

*SCHUH, Inge
Die Integration der Gestalttherapie in mein berufliches Arbeitsfeld
2012

 

SCHUMANN Dr., Eike
Darstellung eines therapeutischen Prozesses
2000

 

SCHUSTER, Ewald
Gestalt-Kurztherapie und Kurzberatung – Erfahrungen aus einer orthopädischen Rehabilitationsklinik
1994

 

SCHUSTER, Magdalene
Hospizliche Sterbe- und Trauerbegleitung von Kindern und deren Familien vor dem Hintergrund der Gestalttherapie
2005

 

SCHWARZ-FORM, Anna
Auseinandersetzung mit Grenzen im Zusammenhang mit einer Falldarstellung
1999

 

SCHWENK, Karin
Ein Schritt nach dem anderen – Aspekte der Gestalttherapie bei der Arbeit in einem Selbsthilfeprojekt für Arbeitslose
2001

 

SEIFERT, Ilse
Notizen zum Thema Sexualität in der Gestalttherapie oder: das nahe Ende eines Dornröschenschlafs?
2006

 

SEMMELMANN. Ute
Gestalttherapeutische Arbeit innerhalb der Angebote für Alleinerziehende bei der Evang. Familien-Bildungsstätte in Bayreuth
2005

 

SLANGEN, Heike
Gestalttherapeutische Arbeit im Frauenhaus
1991

 

*SÖLZER, Ellen
Hilfe, meine Klienten haben Angst – was kann ich als Gestalttherapeutin tun
2009

 

SPAHN, Michaela
Kontak

 

*SPERANDIO, Heiderose
Gestalttherapie in der Arbeit mit Alkohol- und Medikamentenabhängigen Menschen im klinischen Setting mit Übungen der Achtsamkeit. Theorie und Praxis am Beispiel der Begleitung einer Patientengruppe
2012

 

SPIES, Wolfgang
Gestalttherapeutische Aspekte im pädagogischen Prozess einer Wohngruppe
1997

 

SPINNER, Bettina
Im Vertrauen. Eine Falldarstellung
2017

 

SPINNER, Muriel
Eine kleine Liebesgeschichte – Überlegungen zur Therapie mit einer Borderline-Patientin
2010

 

STADELMANN, Michael
„Das Ich erfährt sich im Du“ – „Das Ich erfährt sich in der Gemeinschaft“
2016

 

*STADELMANN, Ivo
„Wir sitzen alle im gleichen Boot!“. Gestalttherapeutische Arbeit in einem ambulanten niederschwelligen Gruppenangebot für Menschen mit einer Alkoholproblematik.
2017

 

*STÄHELI, Michelle
Auf dem Weg zur Selbstachtung
2006

 

STEGFELLNER, Claus
Ein Kaleidoskop zur Begegnung. Theoretische Überlegungen und konkrete Erfahrungen zur Gestaltung der therapeutischen Beziehungen für einen sehgeschädigten Therapeuten.
2013

 

STEINBRÜCK, Doris
Konzepte, Methoden und Umsetzung in der Bildungsarbeit an der Fachakademie – dargestellt anhand der Gruppenarbeit im Berufspraktikum
1999

 

*STEINER, Su
Die Arbeit mit Marianne – Weg oder Holzweg?
1989

 

STRAHT, Ulrike
‚Don’t push the river, it flows by itself‘
1991

 

STÖCKLI, Philippe
Gestalttherapeutische Behandlung der Borderline Störung mit komplexer Traumatisierung und ADHS in Theorie und Praxis
2014

 

STREECK, Sabine, Dr.
Nora – oder Undine aus den Wassern – Gestalttherapie mit einer Jugendlichen
1998

 

TAMELING, Norbert
Erfahrungen mit der Gestalttherapie in einer orthopädischen Rehabilitationsklinik
1998

 

TANER-MEISTER, Simone, Dr. phil
Gestalttherapie und AD(H)S bei Erwachsenen: Warum das eine dem anderen gut tut.
2017

 

TEICHMANN, Andrea
Ilse – eine Falldarstellung
1990

 

THAMM, Gertrude
Gestalttherapie mit Sexualdelinquenten im Strafvollzug
1998

 

THIERING, Elisabeth
‚Hurra, ich arbeite doch gestalttherapeutisch!‘
2003

 

*TOGNINI, Judith
Von der Destruktivität gegen sich zur Stärke in sich selbst. Eine Frau auf ihrem Weg zur Selbstbestimmung.
2015

 

THOMAS, Michael
‚Ich bin zu sensibel für diese Welt‘ – ‚Ich nehme mir meine Galligkeit übel‘ – ‚Man hat mich falsch erzogen‘. Falldokumentation einer 35-jährigen Frau
1995

 

*THOMASER, Angelika
Anita zwischen Todessehnsucht und Lebenslust
2015

 

TSCHUNKERT, Hubert
Überlegungen zu- und Darstellung einer gestalttherapeutischen Begleitung an einem, an endogener Psychose erkrankten, Klienten
1991

 

TARAVELLA ARAGON, Eva
Beherzt ist nicht, wer keine Angst kennt, beherzt  ist, wer die Angst kennt und sie überwindet.
2014

 

UNTERBRINK, Dr. med. Thomas
Gestalttherapie und Dissozialität
2006

 

UYGUN, Dorit
Blick ohne Schärfe. Die Kurzsichtigkeit als Figur/Grund-Problem
1992

 

VAN DEN BROEK, Annekäthi
AD(H)S bei Erwachsenen. Gestalttherapeutische Ansätze
2014

 

VEIZ, Brigitte
Gestalttherapie Falldarstellung. Gestalttherapie in der therapeutischen Praxis
2005

 

VILSMEIER, Gabriele
Gestalttherapeutische Grppenarbeit – eine Auswertung. Theorie und Praxis am Beispiel der Freiburger Ausbildungsgruppe in Gestalttherapie, 1. Jahr 2006/07
2008

 

VUILLEUMIER, Eveline
Möglichkeiten und Grenzen der Sophrologie und Gestalttherapie im Therapeutischen Geschehen
2006

 

VÖLKEL, Harald
Falldokumentation. Gestalttherapie mit einem hypochondrischen Klienten
1993

 

VOGLER, Antje
Möglichkeiten der gestalttherapeutischen Umsetzung feministischer Mädchen- und Frauenarbeit
2002

 

VON COLLANDE, Cornelius
„Transzendenz“ Ein wichtiger Wirkfaktor in der Gestalttherapie
2005

 

VON BOMHARD, Rita
Falldarstellung
2005

 

VUILLEUMIER, Evelyne
Möglichkeiten und Grenzen der Sophrologie und Gestalttherapie im therapeutischen Geschehen
2006

 

WAGNER, Gabriela
Eine Kurzzeittherapie in einer psychiatrischen Klinik
1997

 

*WALDENMEIER, Andreas
Die Höhle. Ein gestalttherapeutisches Experiment.
2016

 

*WANETSCHEK Annegret
„Ein neuer Grund für meine Arbeit“. Gestalttherapie als Grundhaltung in der Kinder- und Jugendhilfe
2013

 

WEBER, Christof
Gestalttherapeutische Begleitung eines Klienten
2003

 

WEBER, Gigga
Psychosoziale Diagnostik nimmt Gestalt an in einer Beratungsstelle in Schule und Stadtteil „ Wir suchen die schrägen Töne in der Harmonie, ohne sie gäb`s die Harmonie nie“
2006

 

WEBER, Karin Helke
Eine aggravierte narzisstische Adoleszenskrise
2003

 

WEBER, Roland
„Alte kriegstraumatische Bilder – Neue alltagshoffnungsvolle Bilder”.
Eine gestalttherapeutische PTBS Therapie in der psychiatrischen Klinik
2012

 

*WEHRLI, Maya, Msc. Psychologin
Schuld und Verantwortung. Eine gestalttherapeutische Annäherung zur Arbeit mit Schuld und Schuldgefühlen in der Praxis
2017

 

WEIGEL, Elisabeth, Dr.
Gestalttherapie in der Therapeutischen Gemeinschaft mit der drogenabhängigen Pat. Anna
1998

 

*WERNER SIGG, Daniela
Rita
2008

 

WICKE, Hannah
Meine therapeutische Arbeit mit Corinna B.
1992

 

*WILLAUER, Beate
Gestalttherapeutische Konzepte in der Organisationsentwicklung – ein Praxisbeispiel
2017

 

WILLE, Birgit
Gelungene und mißlungene therapeutische Beziehungen einer Berufsanfängerin
2000

 

WILLENER, Peter
‚Vertrau nicht deinem Verstand, vertrau nicht deinem Gefühl, vertrau einzig dem Herrn Jesus Christus
1999

 

WINTSCH, Regine
Kein Lebensweg ohne Verluste und Trauer ist Heilung
1998

 

WIRSCHING, Claudia, Dr. phil.
Erfahrungen aus dem klinischen Alltag in der Behandlung narzisstischer Störungen – Versuch der Klärung positiver therapeutischer Schritte und Grenzen in der gestalttherapeutischen Arbeit
2017

 

WOLBER, Gudrun
Gestalttherapie mit Inzest-Betroffenen
1991

 

WURNIG, Brigitta
Falldarstellung
2000

 

ZEBERLI, Manuel, lic. phil.
Herr J. – Eine Fallarbeit mit praktisch-theoretischen Überlegungen und Anregungen zur Therapie für Menschen mit ADHS und einer Suchtproblematik
2017

 

ZEIS, Christina Sr. MC
Zwischen Borderline-Drama und heilender Beziehung: Gestalt-Einzeltherapie mit Alexandra
2000

 

ZELLER, Anke-Marie
Die Borderline-Störung: Diagnose – Konzepte – Therapie und gestalttherapeutische Perspektiven
2009

 

ZELTNER, Michael
Die Behandlung eines manisch-depressiven Klienten unter besonderer Berücksichtigung der Gestalttherapie in einer therapeutischen Wohngemeinschaft
1998

 

ZEUSEL, Martina
Halte deine Träume fest. Gestalttherapeutische Arbeit mit Träumen am Beispiel eines Traumseminars mit Jugendlichen
2007

 

ZÜLCH, Antje
Von einer, die auszog, das Lieben zu lernen.
2016